Über Kafenion

GRIECHISCHE MUSIK mit KAFENÍON

Abwechslungsreiche Klänge zwischen Ost und West prägen die griechische Musik-Szene und das Repertoire von KAFENION. Seit 30 Jahren mit Griechenland verbandelt, spielt die Band mitreissend und authentisch. Unzählige Auftritte, gerade auch für griechische Veranstalter,künden davon. Die Band hat sich viele Jahre in die Feinheiten griechischer Musik „hineingespielt“ und an wunderbaren „Übungen“ ausufernder griechischer Geselligkeit – Essen, Trinken, Spielen,Tanzen -von Kreta bis Mazedonien teilgenommen. So lernt man Musik spielen, die ins Herz und in die Beine fährt.

KAFENION (Kaffeehaus) spielen die einst geächteten und jetzt so beliebten Rebetika-Lieder (Greek City-Blues), streifen durch die Gassen von Izmir, bis 1922 ein Zentrum der griechischen Kultur, wo eine faszinierende Musik aus europäischen und östlichen Zutaten gespielt wurde(Smyrne`ika)und erleben mit den melodietrunkenen Bouzouki-Liedern die Aufbruchsstimmung der 60er Jahre. Aus der Gegenwart werden hie und da Worldmusic-Beats und Bass-Linien eingestreut, die sanft renovieren und die vielfältige musikalische Herkunft der Musiker verraten. Trotz konzertanter Arrangements und Stilvielfalt bleibt das KAFFEEHAUS ungekünstelt der Volksseele nah und begeistert gerade darum sein Publikum.

Pressestimmen: Sie spielen und singen wie Griechen (Sonntagszeitung Ethnos,Athen)…eine geheimnisvolle und doch so verständliche, klare Musik… sie spielten mit-und hinreissend und fanden augenblicklich den Kontakt zum Publikum… KAFENION begeisterte mit ihrer Vielseitigkeit… heisse Zorbas-live-Stimmung (Aargauer Zeitung/Thurgauer Zeitung)

Juno Haller - Geige, Gesang
Jorgos Stergiou - Bouzouki, Oud, Gesang
Felix „Elvetopoulos“ - Akkordeon, Laouto, Gesang
David Aebli - Kontrabass, Gitarre, Baglamas
Simonas Mongellis oder Igor Bogoev - Perkussion

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.